Architekten und Innenarchitekten HFG
VSI.ASAI/SIA Fachverein

RENOVATION, GERBERGASSE 52

BILDER DETAILS  










Haus zum roten Krebs - nachher
Innenhof
Wandmalereien - spätes 17. Jahrhundert
Wandmalereien - Nischen mit detailliert gemalten Steinvasen
Wandmalereien - Bemalung erinnert an versteckte Gartenarchitektur
Wohnung 1. & 2. Obergeschoss
Hinterhaus - Zimmer und Laubengang
Wohnung 1. & 2. Obergeschoss - Badzimmer
Haus zum roten Krebs - vorher
Innenhof - vorher
BILDER DETAILS  
Objekt:Renovation Haus zum roten Krebs
Programm:Mehrfamilienhaus mit zwei Wohnungen und Ladenräumen
Lage:Gerbergasse 52, Basel
Realisation:2011 / 2012
Die Liegenschaft „Haus zum roten Krebs“ an der Gerbergasse 52 wurde bekannt als Metzgerhaus der Metzger-Dynastie Lüthy, die seit 1905 ihr stadtbekanntes Geschäft führte. Bis heute ist die Liegenschaft „Zum roten Krebs“ mit der Hausbeschriftung Metzgerhaus versehen, obwohl jetzt in der noch zu erkennenden Metzgerei edle Steine den Laden schmücken. Betritt man das Vorderhaus an der Gerbergasse 52 oder das dazugehörende Hinterhaus an dem Gerbergässlein 21 versetzt es einem in eine andere Zeit. Die Bausubstanz ist in einem desolaten Zustand und macht das Wohnen darin beinahe unmöglich.
 
Mit der Renovation und dem Umbau der Liegenschaft soll eine Symbiose zwischen alt und neu entstehen. Die Organisation des Hauses bleibt erhalten, so befindet sich im Erdgeschoss der Laden zur Gerbergasse. In den Obergeschossen entstehen zwei Wohnungen. Das Hinterhaus wird für die Wohnungen in den privaten Schlafbereich mit Badezimmer umgestaltet. Erhalten bleibt die Vereinigung der beiden Häuser durch einen Laubengang.